Načítavam stránku...

Lišková Danuša / Štefančík Radoslav (Hrsg.): Macht der Sprache – Sprache der Macht. Eine kontrastive mehrsprachige Analyse anhand von Korpustexten der meinungsbildenden Tageszeitungen mit Fokus auf Phraseologie- und Metaphern­forschung. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.

 

 

Menschen denken in Bildern und Metaphern, die von Land zu Land verschieden sind. Diese Phänomene müssen deshalb kontrastiv untersucht werden, denn die Sprache übt eine gewaltige Macht aus. Um folgende Behauptungen zu beweisen, wurde in der Studie der Versuch unternommen die deutsche und andere Sprachen (slowakische, deutsche, englische, spanische und französische) aus der phraseologischen Sicht unter die Lupe zu nehmen. Die theoretisch-empirische Analyse will unter Beweis stellen, dass die markantesten und aktuellsten sprachschöpferischen Phänomene der Sprache aus der Pressesprache stammen.

FaLang translation system by Faboba
Chcete byť informovaný o aktuálnom dianí na fakulte?